INTEC Online (www.intec-online.info) - Zeitschrift für Energie und Gebäudemanagement

URL dieses Beitrags: http://www.intec-online.info/go/2100159

Zeitschrift für Energie und Gebäude-Management

Home / Produkte / Cooler Weltrekordler

 

Messenachlese Intersolar 2005

Cooler Weltrekordler

Mit einem maximalen Wirkungsgrad von 98 Prozent reklamiert SMA für seinen Sunny Mini Central 8000TL einen neuen Weltrekord. Möglich macht dies "H5", eine neue Netzbrücken-Konfiguration für tranformatorlose Wechselrichter.

Der Zentralwechselrichter Sunny Mini Central 8000TL von SMA (Bild: SMA)

Spitzenleistungen verspricht SMA nicht nur beim Wirkungsgrad. Auch der sogenannte "spezifische Preis", also die Kosten pro Watt Leistung, setze weltweit neue Maßstäbe.

Ermöglicht wird dies durch eine neue Topologie für transformatorlose Wechselrichter, die SMA unter dem Namen "H5" vermarktet. Diese reduziere durch eine neuartige Anordung die Verluste der Leistungshalbleiter und der induktiven Bauelemente. Mit einer Nennleistung von 8 kW ist der Wechselrichter für den Einsatz in Photovoltaik-Anlagen ab 28 kWp geeignet.

Beim Opticool-Konzept von SMA besteht das Wechselrichtergehäuse aus zwei verschieden stark von der Umwelt abgeschotteten Teilen (Bild: SMA)

Der SMC 8000TL ist mit dem von SMA patentierten Kühlsystem Opticool (siehe Grafik) ausgestattet. Hierbei wird das Aluminium-Druckguss-Gehäuse in zwei voneinander getrennte Kammern aufgeteilt. Der Luftstrom wird bei niedriger Leistung durch Konvektion und bei höherer Leistung durch drehzahl- und temperaturgeregelte Lüfter direkt zu den wärmeintensiven Bauteilen geführt. Die Elektronik verbleibt in einem vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützten, besonders abgedichteten Bereich (Schutzart IP65). Durch das Kühlsystem wird eine Einspeisung mit voller Wechselstrom-Nennleistung bis zu einer Umgebungstemperatur von 40 Grad Celsius ermöglicht. Damit eignet sich der Wechselrichter sowohl für die Innen- als auch die Außenmontage.

Neben einem Display und den bekannten Schnittstellen wie RS 232 und RS 485 ist optional auch die Datenübertragung per Funk möglich, die vielfältige Anlagenüberwachungs- und Visualisierungsmöglichkeiten bietet - auch über Internet.

Kontakt- und Firmen-Infos im INTEC-Branchenführer